Homepage
Bilder von Enteisenungsanlagen

Wir holen für Sie das Eisen aus dem Grundwasser!
Enteisenung, Grundwasserenteisenung

Eisen tritt im Grundwasser häufig in gelöster Form auf. Bei einer Grundwasserabsenkung kommt das Grundwasser mit Sauerstoff in Berührung und das Eisen beginnt zu oxidieren und sich in Gräben oder Kanalleitungen abzulagern. Das oxidierte Eisen sieht nicht nur unschön aus, es schadet auch der Tier- und Pflanzenwelt. Bei der Oxidation verbraucht das Eisen Sauerstoff, was zu Sauerstoffmangel in den Gewässern führt. Des weiteren lagert sich das Eisenoxid auf Pflanzen ab und behindert die Photosynthese. Bei den Fischen kommt es zu Ablagerungen auf den Kiemen. Dadurch wird die Atmung der Fische erschwert und die Obfläche der Kiemen angegriffen.

Deshalb fordern immer mehr Bundesländer, den Eisengehalt im Grundwasser vor der Einleitung in ein Gewässer auf einen vertretbaren Wert zu senken. Zweiwertiges Eisen richtet den größten Schaden an. Komplex gebundenes Eisen, welches ohne chemische Zusatzstoffe nicht oxidiert, stellt nur ein geringes Risiko für die Tier- und Pflanzenwelt dar. Die Grenzwerte in den verschiedenen Bundesländern weichen voneinander ab. In einigen Bundesländern wird keine Unterscheidung zwischen zweiwertigem Eisen und dreiwertigem Eisen gemacht, auch wird das komplex gebundene Eisen nicht gesondert betrachtet. In anderen Bundesländern unterscheidet man dagegen die einzelnen Eisensorten und gibt für zweiwertiges Eisen geringere Grenzwerte vor.

Kosten- / Nutzenrechnung


Wir:
Enteisenungsanlagen.

Um den Anforderungen des Baustellenbetriebes gerecht zu werden, haben wir uns für eine mobile Modulbauweise entschieden. Unser Ziel: Fe ges < 0,5 mg / Liter

Vorteile unserer Modulbauweise:
  1. Einfacher und schneller Transport mit Hakengerät.
  2. Schnelle und einfache Inbetriebnahme.
  3. Sehr kurze Einlaufzeiten bis zum Erreichen des Grenzwertes.
  4. Geringe Transport- und Aufbaukosten.
weitere Vorteile unserer Anlagen:
  1. Vollautomatischer Betrieb (einschließlich Rückspülung).
  2. Geregelte Mengensteuerung, dadurch immer 100 % Wasserabnahme und kein Bypaß / Umfahrung erforderlich.
  3. Funkfernüberwachung
  4. Fernsteuerung der Anlage (bei den neueren Anlagen).
  5. Erstfiltrat
  6. Bedingt durch die vollautomatische Rückspülung können wir mit anderem Filtermaterial arbeiten und dadurch einen geringeren Auslaufwert erzielen.
  7. Bedingt durch die vollautomatische Rückspülung können die Filter in einem kritischeren Arbeitspunkt betrieben werden. Es ist ein um ca. 20 % größerer Wasserdurchfluß möglich.
  8. Frostsicherer Aufbau. Sämtliche frostgefährdeten Leitungen befinden sich in einem beheizten Isoliercontainer.
  9. Hoher Auslaufdruck. Eine längere Ableitung oder die Infiltration von Grundwasser ist ohne weitere Druckerhöhungstufe möglich.

Nachteile der herkömmlichen Anlagen:
  1. Große Filter und dadurch aufwendiger Transport.
  2. Der Kies muß vor dem Transport aus dem Filter entfernt und wieder neu eingefüllt werden, dadurch bedingt folgen lange Filtereinlaufzeiten. (Der Filterkies von Enteisenungsanlagen braucht mehrere Tage bis Wochen, je nach Wasserqualität, bis die optimale Filterleistung erzielt wird.)
  3. Hohe Transportkosten und Aufbaukosten.
  4. Lange Auf- und Abbauzeiten
  5. Handrückspülung
  6. Zu geringe Rückspülleistung. Verschmutzungen werden nicht vollständig herausgespült. Der Kies muß in kürzeren Intervallen getauscht werden.
Vorteile der herkömmlichen Anlagen:
  1. Bei eingefahrenem Filterkies erzielen die Filter aufgrund der Filterhöhe im Auslauf einen geringeren Eisenwert, dieses ist jedoch vernachlässigbar, da mit unseren Anlagen schon ein Wert < 1 mg Fe / Liter erreicht wird, sofern das Eisen nicht komplex gebunden ist und der pH-Wert > 6,5 ist. Dieser Vorteil wird aber häufig durch eine gröbere Kiesbestückung zunichte gemacht. Diese gröbere Kiesbestückung wird verwendet um die Filter seltener rückspülen zu müssen.


Aufbereitungsverfahren

Prinzipaufbau einer Enteisenungsanlage

Noch eine Einschränkung zum Schluß:
Bei Ausschreibungen wird häufig die Grundwasserbeschaffenheit nicht ausreichend berücksichtigt! Da viele Faktoren den Wirkungsgrad der Enteisenung beeinflußen, können ohne genaue Untersuchungen des Grundwassers keine Zusagen gemacht werden. Für weitere Fragen zu diesem Thema stehe ich Ihnen gerne telefonisch zur Verfügung.